Handreichung: Wandelenergie

Kultur der Nachhaltigkeit

Das Rad der Nachhaltigkeit


Das „Rad der Nachhaltigkeit“1  (RdN) symbolisiert den Zugang zu einer Kultur der Nachhaltigkeit über drei Ebenen (siehe Abbildung 2). Die äußerste Ebene repräsentiert die Voraussetzungen (und gleichzeitig Zielsetzungen) einer nachhaltigen Entwicklung (Ebene der Systembedingungen). Die innerste Ebene steht für grundlegende menschliche Bedürfnisse und Bedingungen für Lebensqualität aus individueller Sicht (Ebene der menschlichen Bedürfnisse). Die mittlere Ebene stellt die Verbindung zwischen der ersten und dritten Ebene her, und ist die explizit auf den Gestaltungsprozess bezogene Ebene der Umsetzung, die dadurch auch für das CCL die größte Relevanz besitzt.


Das Rad der Nachhaltigkeit


Abb. 1  : Das Rad der Nachhaltigkeit als Gestaltungsinstrument für eine Kultur der Nachhaltigkeit


Die drei Ebenen sind beweglich zueinander, das heißt, es lassen sich immer wieder neue Kombinationen der einzelnen Facetten erstellen. Das RdN ist damit als ein heuristisches Modell zu verstehen, das weniger zu analytisch kausalen Aussagen führen, als vielmehr zu einem systemischen Denken anregen soll, das auch die Vernetzung und die nicht unbedingt beherrschbaren Dynamiken der Wechselwirkungen verdeutlicht.

Wichtig hierbei ist immer im Bewusstsein zu behalten: Kultureller Wandel in eine bestimmte Richtung ist letztendlich nicht kausal herstellbar, aber anregbar und kreativ gestaltbar.




_____________________________________________

1 Wagner (2012; 2014; 2017), dem diese Erläuterung weitgehend folgt.