Inspiration


Glossar Symbolbild: Glühbirne

Willkommen im Inspirations-Glossar!


Suchst Du Anregungen, wie Du das Thema „Kulturwandel für den Kommunalen Klimaschutz“ noch besser und phantasievoller kommunizieren kannst? Bei diesem Glossar wirst Du fündig. 

Vielleicht willst Du, beziehungsweise Deine Kommune, selbst ein klimakulturelles Projekt auf die Beine stellen. Oder Du bist einfach nur gespannt, was sich an der Schnittstelle von Kultur und Klimaschutz schon so alles getan hat. Dann wünschen wir viel Spaß beim Stöbern in den insgesamt elf Projektkategorien.

Wichtig: Natürlich ist unser Glossar keinesfalls vollständig. Wenn Du uns über weitere passende Projekte informieren möchtest, dann schreibe uns gerne eine Mail.


Man kann das Glossar über das Suchfeld und das Stichwortalphabet durchsuchen.

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |

H

Heiliges Feuer – Schamanen und Älteste für die Welt

Eine Prophezeiung, die seit Jahrtausenden von den Stammesältesten der Inuit überliefert wird lautet: „Eines Tages, wenn die Welt es am meisten braucht, wird das heilige Feuer zu den Menschen auf dem Gipfel der Welt zurückkommen.“ Erst in den letzten Jahren wird der Sinn dieser Überlieferung mit Blick auf die Klimaveränderung deutlich. Dass das Eis schmelzen und in Grönland das Feuer wieder mit Holz entfacht werden kann, statt wie bisher mit dem Öl der Robben. Und dass die Bäume wieder mannshoch und höher wachsen werden. Kalaallit Nunaat, altnordisch „Graenland“, wird laut dieser Prophezeiung wieder ein grünes, fruchtbares Land werden.

Der Schamane Angaangaq Angakkorsuaq führte gemeinsam mit Schamanen und Ältesten aus allen Kontinenten sowie ca. 100 Weltbürgern die Zeremonie des heiligen Feuers durch, um auf die Bedeutung des Klimawandels aufmerksam zu machen. Ihre Botschaft ist liebevoll und mahnend: Wir müssen uns auf neue klimatische Bedingungen einstellen, uns an die Gegebenheiten der Erde anpassen und es gibt nur einen Weg diesen Veränderungen zu begegnen – den Weg des Herzens.

Die AutorInnen des Bildbandes beschreiben in eindrucksvollen Dokumentarfotos und kurzen Texten die Teilnehmenden sowie die Vorbereitungen und Durchführung dieser Zeremonie zum Klimawandel, welche in der beeindruckenden Landschaft Grönlands stattgefunden hat. Es handelt sich um ein junges, historisches Ereignis. Die spirituelle Bedeutung des Klimawandels steht hier im Mittelpunkt.

Die Zeremonie wird in ihrem Anliegen und Verweis auf den globalen Kontext für den Leser nachvollziehbar. Es wird verdeutlicht, dass die gesamte Menschen und jeder einzelne Teil eines Kreises sind, der kein Anfang und kein Ende hat. Die physische und die spirituelle Fähigkeit der Menschheit werden auf eine Stufe gesetzt. Eine Notwendigkeit, um den Herausforderungen, die der Klimawandel uns abverlangen wird, zu bestehen. Gleichzeitig bietet sie eine positive Perspektive, so die Schamanen. Die Menschheit bereitet sich darauf vor unter gleichgewichtiger Einbindung seiner physischen und geistigen Fähigkeiten auf eine neue Entwicklungsebene zu gelangen.

In den Bildern und Texten werden die einzelnen Vertreter der Volksgruppen als eindrucksvolle Persönlichkeiten vorgestellt und deren Botschaft im Kontext weitreichender historischer Entwicklungen und Traditionen sichtbar gemacht. Das Buch erlaubt den Lesern anhand der beschriebenen Personen, persönlicher Begegnungen und des Ereignisses eine vorsichtige Annäherung an weltumspannende, spirituelle Fragen des Klimawandels. Der/die LeserIn wird als Mensch und Teil dieser Weltgesellschaft angesprochen.

Die Finanzierung und Umsetzung der aufwendigen Zusammenkunft (enorme Reisekosten der geistigen Führer) gelang, nachdem lang geplante und sicher geglaubte Finanzierungen über große Institutionen scheiterten, letztlich durch die Initiative und den tatkräftigen Einsatz einzelner Personen. Erfolgsfaktor und Basis der Organisation war ein Beziehungsnetzwerk aus ehemaligen SchülerInnen des Initiators..


Literatur

Sven Nieder, Angela Babel, Angaangaq Angakkorsuaq, Dr. Christoph Quarch: Heiliges Feuer (ISBN 978-3-89901-356-6)

Schlagwörter: